DIY

Wichtelzubehör

Ich habe euch ja schon erzählt, dass der Wichtel quasi unser Adventskalender sein soll. Dementsprechend macht er jeden Tag irgendetwas anderes und dafür brauche ich bzw er jede Menge Zubehör. Einiges davon möchte ich euch heute hier vorstellen und euch zeigen, wie ich es gemacht habe.

Die gekauften Sachen

Als allererstes: Alles habe ich nicht selbst gemacht, sondern auch manches gekauft. Zum Beispiel die Lampe, denn das kann ich einfach nicht.

Den Briefkasten finde ich soooo cool, weil ich selbst als Kind immer so einen haben wollte :D. Und auch wenn er vielleicht nicht sooo ganz ins Gesammtbild passt – ich liiiebe ihn 😀

Außerdem habe ich einiges zufällig beim Schlendern entdeckt und konnte nicht wiederstehen. Beispielsweise diese Zuckerdekorfiguren, die eigentlich für Torten gedacht sind, aber die Größe war einfach perfekt.

Manches habe ich aber auch bestellt und war im Nachhinein fast ein wenig enttäuscht und dachte, gut das hätte ich auch so oder besser hin bekommen. Die Türmatte zum Beispiel. Das ist nämlich nur ein ganz dünnes Stück Filz auf die Schräg Welcome angebracht wurde…
Also überlegt euch gut, ob ihr für manches nicht selbst eine bessere Idee habt, wie einfach etwas zu kaufen 😉 – vielleicht findet ihr ja unter den folgenden Sachen ein paar Anregungen…

Der Türkranz

Klar, dass ein Weihnachtswichtel sein Haus auch Weihnachtlich dekoriert, oder?

Für den Türkranz braucht ihr nur eine dünne Tannenoptikgirlande, Draht, ein Schere und Dekoration nach Wahl.

Mit der Girlande und einem Draht habe ich einen Kranz geformt…

Von einem Osterhasen/Weihnachtsmann hatte ich noch Glöckchen im Fudus.
Da habe ich zwei davon mit dem Draht aneinander befestigt…

… und am Kranz angebracht, den Draht hinter einer Schlaufe mit Universalband versteckt – Fertig ist der Türkranz für den Weihnachtswichtel.

Der Adventskranz

Was darf im Advent nicht fehlen? Natürlich der Adventskranz!

Der Adventskranz funktioniert mit dem selben System wie der Türkranz. Zusätzlich zu den oben genannten Sachen habe ich aus selbsttrocknender Modeliermasse Mini-Kerzen geformt…

… weiß angemalt und aus einem schwarz angemalten Zahnstocher kleine Stückchen als Kerzendocht zugeschnitten.
Dann mit Hilfe einer Pinzette und Sekundenkleber die Kerzendochte ankleben…

… und auch die ganzen Kerzen dann auf dem Adventskranz anbringen. Wenn man mag kann man dann auch hier noch etwas Universalband oder andere Deko anbringen.

Weihnachtsdekoration fürs Haus

Da man diese Girlande nur als 5m Packung kaufen konnte habe ich noch jede Menge davon übrig, um es dem Wichtel für die Weihnachtszeit gemütlich zu machen.

Holzstapel

Auch der Wichtel möchte es zu Weihnachten sicher gemütlich warm haben. Deshalb habe ich beim Spazieren gehen einfach ein paar Ästchen gesammelt…

… und diese mit Hilfe des Heißklebers  einfach aneinander geleimt.

Das Feuer

Passend dazu gibt es auch noch ein Lagerfeuer. Dazu braucht ihr ein LED Teelicht, Steinchen, kleine Äste und Heißkleber.

Klebt zuerst die Steine ringsherum um das Teelicht, dass es wie eine Feuerstelle aussieht…

… und schichtet dann das Holz über die LED Flamme. Fertig ist das Lagerfeuer.

Mini Zuckerstangen

Das ist eine ganz einfache Bastelei. Dazu braucht ihr nur einen roten und einen weißen Pfeifenputzer.
Diese verdreht ihr ineinander…

… schneidet sie in kleine Abschnitte und biegt sie als Zuckerstangen zurecht. Damit kann der Wichtel beispielsweiße seinen Baum dekorieren.

Tisch und Bank

Zuerst wollte ich Tisch und Bank kaufen, aber irgendwie habe ich nicht das gefunden, was ich gesucht habe, was nach Wichtel aussieht.

Deshalb habe ich auch hier wieder meine Selbsttrocknende Modeliermasse genommen und daraus eine Tischplatte, Tischbeine, eine Sitzfläche für de Bank und nocheinmal Beine in halber länge geformt.Damit das Ganze eine Holzaserung bekommt habe ich eine Stecknadel zur Hilfe genommen und damit die Maserung eingeritzt.


Dann das Ganze trocknen lassen und entweder mit Farbe bemalen oder (wie ich, ich habe es ja schon auf Instagram verraten) beizen, damit es ausschaut, als wäre es Holz.

Ich habe es dann einfach mit Heißkleber aneinander geleimt. Um für ein wenig Gemütlichkeit zu sorgen werde ich die nächsten Tage auch noch eine kleine Decke für den Wichtel häkeln…

Eine andere Tür

Nach diesem Prinzip könnt ihr übrigens auch beispielsweise eine Wichteltür bauen.
Ich habe hier einfach mal eine Türklinke auf die Tischplatte aufgelegt. Wenn ihr beispielsweise keine Säge habt ist das, finde ich, eine gute Alternative.

Modeliermasse

Modeliermasse ist wenn man so etwas macht wirklich ein Ass im Ärmel, denn daraus kann man nahezu alles machen und es kostet fast nichts.

Ich habe beispielsweise auch eine mini Linzertorte für den Wichtel in einem Teelicht überrest “gebacken”. Man hat einfach unzählige Möglichkeiten.

So ihr lieben, jetzt gibt es nocheinmal die geballte Bilderflut, weil ich mich schon so auf die (hoffentlich) leuchtenden Kinderaugen freue und am liebsten gleich los legen will :D…

 

 

 

 

 

Na, Lust bekommen? Dann ran ans Basteln!
Eure

Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

2 Kommentare

    • Utini

      Hey,
      Die Tannengirlande gibt es bei Buttinette – man kann aber beispielsweise auch grünen Pfeifenputzer nehmen…. Die Türklinke ist von Amazon 😉 liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram