DIY

07. Dezember Basteln mit Einjährigen

Dass Omas sich besonders freuen, wenn sie etwas von ihren Enkeln geschenkt bekommen steht außer Frage, doch was soll man basteln mit Einjährigen?
Ich habe mit meinem Sohn einige Zapfen angemalt, die zum Weihnachtsfest dann Weiterverarbeitet werden sollen (z.B. zu einem Zapfenherz).

Und so gehts:

Als erstes müsst ihr natürlich Zapfen bei einem gemütlichen Spaziergang sammeln. Da haben Kinder oft Freude dran, also bezieht sie mit ein :). Ob große oder kleine Zapfen ist Geschmackssache.
Lasst eure Zapfen dann in der Wärme aufgehen, falls sie noch nicht offen sind und bindet dann Garn an die Zapfen fest und schließt es zu einem kleinen Aufhänger.

Sammelt am besten gleich ein paar kleine Äste für die Trocknung mit, wenn ihr auf  Zapfenjagd geht ;-).

Um die Zapfen gut trockenen zu können habe ich mir eine Kiste genommen und die oberen Klappen (wie nennt man die denn :D) abgeschnitten…

Dann habe ich auf beiden Seiten an den gegenüberliegenden Seiten kleine Einkerbungen geschnitten. In diese werden dann die gesammelten kleinen Ästchen rein gehangen.

Jetzt kommt der Teil den Kinder am meisten lieben und die Eltern am nervigsten finden :D. Nicht nur weil man gefühlt 1000x bei Einjährigen sagen muss, dass Farbe lieber nicht gegessen werden muss, sondern auch weil es schlichtweg ignoriert wird, dass der Tisch doch bitte nicht bemalt werden sollte. Viel Spaß macht es dennoch.
Lasst eure Kinder nach und nach die Zapfen bemalen. Wir haben heute nur weiße Fingerfarbe genommen – Ihr könnt aber z.B. auch etwas Glitter auf die Farbe streuen, damit sie funkelt wie Schnee, oder Salz, wie bei den Eislichtern aus dem letzten Jahr.
Entscheidet euch also für die Variante, die euch am besten gefällt…

… und hängt sie an die Äste in die Kiste. So können sie ringsum trocknen, ohne an irgendwelche Zeitungen o.ä. fest zu trocknen.

Im Nu sind einige Zapfen bemalt. Bleibt nur noch eine Frage:

Wie werden sie weiter verarbeitet? Das oben erwähnte Zapfenherz hatte ich euch ja schon vorgestellt und noch mehr Zapfen-Ideen werden folgen.
Allerdings könnt ihr die Zapfen auch einfach mit einem schönen Band zu Zapfen-Weihnachtsaufhängern zaubern oder wenn ihr nur eine kleine Schleife daran bindet als Serviettenring für die Weihnachtstafel nutzen.
Ganz egal wofür ihr euch entscheidet – ich bin mir sicher die Omas platzen fast vor stolz 😉
Eure

Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram