DIY

22. Dezember Butterbrottütenbäume

Erinnert ihr euch noch an die Butterbrottütensterne aus dem letzten Jahr? Vor kurzem kam meine Schwester mit einem Handyscreenshot von den Butterbrottütenbäumchen. Klar, dass ich das auch probieren musste. Wie es geht habe ich für euch mitfotografiert…

Das brauchst du:

Natürlich braucht ihr Butterbrottüten, außerdem einen Schaschlikspieß oder kleinen geraden Ast, eine Holzscheibe, wenn ihr mögt eine Lichterkette (ich fand die Micro Lichterketten, die man sich so hin biegen kann, wie man es benötigt am besten) und Heißkleber.

So gehts

Schneidet euch zuerst die Butterbrottüte zu einem Baum zurecht. wichtig ist, dass die obere Spitze und die seitlichen Zacken des Baumes bis zum Rand reichen, damit der Baum nicht außeinanderfällt. Lediglich die obersten beiden Zacken habe ich kürzer geschnitten, sonst sah es ziemlich seltsam aus 😉

Jetzt kommt die Heißklebepistole zum Einsatz. Klebt damit euren Spieß, oder den Ast an der Baumscheibe fest.

Wenn der Heißkleber abgekühlt ist könnt ihr eine Lichterkette in Baumform um den Schaschlikspieß “wickeln” und so die Lichter , die später unter der Butterbrottüte durchleuchten sollen verteilen. Ich habe eine Lichterkette auf drei Bäume verteilt.

Jetzt wird der Butterbrottütenbaum darüber gestülpt…

…Heißkleber an die Oberseite des Schaschlikspießes verteilen und die Butterbrottüte oben ankleben.

Und schon sind sie fertig, die Butterbrottütenbäume. Genauso schnell fertig, wie die Butterbrottütensterne – also definitiv Last Minute tauglich…

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen!
Eure


Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram