Advent,  Basteln,  basteln mit Kindern,  besonders,  Butterbrotpapier,  Deko,  DIY Ideen,  einfach,  einfach und schnell,  kleine Überraschungen,  Sterne aus Frühstückstüten,  Upcycling,  Weihnachtszeit,  Winter

5 Minuten Winter-/Weihnachtsdeko

Es schneit und schneit… Was gibt es bei diesem Wetter schöneres als  warm eingekuschelt mit einer heißen Schokolade in der weihnachtlich dekorierten Wohnung zu sein und das Schneegestöber zu beobachten?
Falls dir noch die passende Deko fehlt habe ich heute vielleicht genau das Richtige für dich

Vielleicht kennt der ein oder andere das, was ich euch heute vorstellen will schon – ich mach es trotzdem =)…

Die letzten 2 Jahre wurde diese Idee auf verschiedene n Blogs ziemlich gehyped und ich wollte es immer mal ausprobieren.
 Lustigerweise habe ich es zwar immer ausprobieren wollen aber nie gemacht obwohl es echt in höchstens 5 Minuten fertig ist.
Da man als Mama gerne jede Minute nutzt, indem das Kind schläft habe ich es nun in diesem Jahr endlich mal gemacht und nun möchte ich es mit euch teilen.

Butterbrottüten – Sterne

Ihr braucht:

– Frühstuckstüten aus Butterbrotpapier
– Klebestift, (geht aber auch mit anderem Kleber)
– eine Schere,
– ein Band zum aufhängen
Als erstes legt ihr die Frühstückstüten längs vor euch und streicht den Kleber wie ich es euch in grün angezeichnet habe wie ein liegendes T auf die erste Tüte. Der obere Strich des T´s muss am Boden der Tüte sein. Nun legt ihr die zweite darauf und wiederholt das Ganze wieder und wieder. Ich habe für einen Stern 10 Tüten zusammen kleben müssen, das kommt aber auf die Größe der Tüten an. Das könnt ihr prüfen, indem ihr das Ganze Auffaltet und schaut ob sich der Kreis schließen lässt.
Wenn Dies der Fall ist dann könnt ihr euch überlegen, welches Muster der Stern haben soll. Schneidet entweder eine Spitze an die obere Seite der Tüte oder schneidet ein Dreieck heraus, sodass es zwei Spitzen gibt. Das tolle ist: Es muss nicht einmal wirklich perfekt ordentlich sein und sieht trotzdem schön aus. Es ist nämlich gar nicht so einfach so viele Lagen Papier auf einmal zu schneiden….
Dann könnt ihr einfach ausprobieren, was Passiert, wenn ihr an der Seite kleine Löcher in verschiedenen Formen ausschneidet.
Wenn ihr das Ganze beleuchten wollt, schneidet an die Unterseite der Butterbrottüte ebenfalls ein Loch. Allerdings war meine Tüte zu klein für eine Glühbirne – es ginge höchstens eine Lichterkette. Achtet aber auf jeden Fall darauf, dass euer Leuchtmittel nicht heiß wird!!!!!
Wenn ihr zufrieden mit dem Stern seid (ihr könnt ihn ja immer wieder auseinander falten, ob er euch gefällt) faltet ihn nochmals zusammen und bringt wie auf dem Bild ein schönes Band mit Kleber an, wendet den ganzen Stern und macht das Ganze noch einmal.
Wenn euer Kleber getrocknet ist, dann könnt ihr den Stern auseinander falten, in die Bänder einen Knoten machen und euren Stern aufhängen. Mit diesem Band könnt ihr den Stern nach Weihnachten auch wieder zusammen klappen und im neuen Jahr wieder nutzen.
Ihr könnt natürlich auch nur die Spitzen ausschneiden und keine Löcher dann habt ihr einen schlichten Stern
Ich mag gern die Kombination aus schlicht und “Löchrig” 😀
Probiert es einfach aus – es dauert wirklich nur 5 Minuten…
Viel Spaß!!!
Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram