DIY,  DIY Ideen,  einfach,  einfach und schnell,  Fantastic Beasts,  Fantastische Tierwesen,  Harry Potter,  Hilfsmittel für den magischen Tunichtgut GmbH,  selber machen,  Zauberei,  Zaubertränke

Zaubertränke

Nachdem es in der letzten Woche um das Newt Notitzbuch ging will ich euch heute verschiedene Versionen der Zaubertrank “Zubereitung” vorstellen.
Vielleicht denkt der eine oder andere – Warum denn verschiedene?!
Ich habe selbst eine Weile herum probiert und geschaut, wie sie sich verhalten, wenn sie eine Weile stehen und war mit den einen Zufriedener wie mit anderen…

Version 1 – Kreide, Kleber Mischung

 

Diese Version war eine der ersten, die ich getestet habe, aber auch die, mit der ich am wenigsten zufrieden war. Deshalb würde ich sie nur empfehlen, wenn ihr den Trank nur mal eben für eine Party als Dekoration benötigt.
Die Kreide sinkt echt schnell ab und ohne umrühren vermischt es sich auch nicht wieder.
Deshalb muss entweder die Phiole offen bleiben (also nicht mit dem Sekundenkleber zu kleben) oder ihr könnt es nach 2 Tagen weg werfen…
Vorstellen möchte ich sie euch dennoch – Vielleicht braucht ihr ja einen Trank für eine Party :).

Ihr braucht:

*Eine Phiole o.Ä. für den Trank
*Kreide in der Farbe des Trankes
*Flüssigkleber
*Ein Messer
*Etwas zum Umrühren
*Sekundenkleber

 

Schabt als erstes vorsichtig Kreidepulver von den Kreidestücken ab. Hier könnt ihr auch Farben mischen und wenn ihr nicht zufrieden seid nach dem umrühren noch einmal neue Farbe einrühren.
Seid einfach experimentierfreudig.
Gebt nun den Flüssigkleber in das Zaubertrankgefäß…

 

 

Gebt dann das Kreidepulver in den Kleber (ihr könnt das Gefäß natürlich auch voller machen – Ich habe allerdings versucht einen Farbverlauf zu machen, dieser war leider am nächsten Tag nicht mehr da :D…)
Rührt das Pulver in den Kleber ein…
Und verschließt, wenn ihr zufrieden mit dem Trank seid die Flasche mit einem Deckel oder Korken, den ihr mit Sekundenkleber versiegelt (damit spart ihr euch eine Schweinerei)
Ich habe außerdem einen Draht durch den Korken gestochen, weil ich eine Butterbierkette daraus machen wollte…
Da ich aber schnell gemerkt habe das wird nix habe ich die nächste Version ausprobiert.
(Vielleicht habe ich auch etwas verkehrt gemacht und ihr habt einen Tipp dafür? Lasst es mich wissen!)

Version 2: Schütteltrank mit Öl und Glitter

Diese Methode ist in etwa wie eine Schneekugel. Glitter wirbelt nach dem Schütteln durch die Flasche (Finde ich besonders bei Felix Felicis toll) – setzt sich aber irgendwann wieder ab

Ihr braucht:

*Eine Phiole o.Ä. für den Trank (Ohne Kork-Verschluss)
*(Durchsichtiges) Öl
*Glitter
*Sekundenkleber

 

Das Rezept für diese Tränke ist denkbar einfach und funktioniert genau gleich wie die Schüttelflaschen, die ich vor einiger Zeit vorgestellt habe…
Gebt zuerst Öl und Glitter in die Flasche und verschließt diese mit dem Sekundenkleber
WICHTIG: Ich empfehle euch hier definitiv KEINEN Korkverschluss zu nutzen, da das Öl durch den Kork dringt…
Hier sieht man noch einmal, wie sich der Glitter langsam absetzt.
Ich habe als Deko an die Flasche noch einen Scrapbook Schlüssel und ein Etikett  mit der Aufschrift “Schüttel mich und ich offenbare mein Geheimnis” angebracht.
Jetzt wollen wir aber zu meiner Liebsten Methode kommen:

Version 3: Haargel und Lebensmittelfarbe

Diese Mischung hat mich echt am meisten überzeugt – man bekommt echt tolle Farbverläufe hin (Ja nach Monaten sinken sie auch ein wenig ab aber im Gegensatz zu den anderen absolut Top!), Es ist schön Dickflüssig und wenn man es nicht Jahre aufbewahren möchte kann man sogar kleine Sachen drin versenken und das sieht echt toll aus…

Ihr braucht:

*Eine Phiole o.Ä. für den Trank
*(Durchsichtiges) Haargel
*Lebensmittelfarbe
*Glitter (wer mag) oder irgendwas “besonderes” in den Trank z.B. mini Beeren dann sieht es wie eingelegte Zutaten aus
*Sekundenkleber

Gebt das Haargel und die Lebensmittelfarbe in das Gefäß für den Trank und rührt das Ganze um.
Wennihr ein relativ großes Gefäß habt empfieht es sich dies Stufenweise zu machen, damit man überall gut umrühren kann.
Natürlich kann man aber auch mit tollen Farbverläufen arbeiten und nur oben/unten Die Lebensmittelfarbe zugeben.
Wenn sich Luftblasen gebildet haben (durch zu schnelles Rühren) könnt ihr diese mit dem Schaschlikspieß nach oben “Ziehen”(wobei ich es eigentlich ganz hübsch finde)

 

Mit dem Spieß könnt ihr aber auch kleine Gegenstände wie beispielsweiße Beeren (Vogelbeeren oder andere Beeren die Kaum Saft haben) in dem Trank einlegen.
Verschließt das Ganze dann wieder mit dem Seknundenkleber und dem Verschluss der Flasche.
Dann müsst ihr nur noch ein schönes Ettikett anbringen (online findet man da eine Menge oder eben selbst welche gestalten)

Tipps und Tricks

 

Natürlich gibt es nicht nur die Zaubertränke, sondern auch verschiedene Zaubertrankzutaten und andere Zauberhafte Dinge, die in Gläsern “verstaut” werden können.

 

Für die Demiguise Haare habe ich einfach weiße Schafswolle (ja sie ist nicht silber aber sieht doch trotzdem toll aus, oder?) in ein Reagenzglas gefüllt. Mit dem richtigen Etikett ein absoluter Hingucker.

 

In der Schwangerschaft habe ich jede Menge verschiedener Proben in Glasfläschchen geschenkt bekommen. Nicht besonders hübsch aber nachdem ich das Etikett gelöst und die Flasche gespült hatte habe ich mich einmal auf die Suche nach Korken in der richtigen Größe gesucht und tatsächlich habe ich welche gefunden. Wenn ihr also irgendwelche Fläschchen habt schaut doch einfach mal nach oft gibt es für ein paar Cent die richtigen Korken und ihr müsst die Flaschen nicht weg werfen 🙂

 

Und zuletzt:
Gut dekoriert ist mindestens die halbe miete bei den Zaubertränken. Man findet richtig tolle Etiketten wenn man ein wenig rum Googlet, (Leder)Bänder, Siegel… Nichts ist unmöglich – probiert es einfach aus.

 

Hast du auch schon mal einen Zaubertrank gemischt? Was waren deine Erfahrungen?
Hast du noch ein besseres Rezept – Dann immer her damit! Schreibt es gerne in die Kommentare, hier oder in Facebook oder per Mail, dann ergänze ich die Liste gerne…
Ganz viel Spaß beim nachmachen!
Eure Utini
Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram