Bucheinband,  DIY,  DIY Ideen,  Fantastic Beasts,  Fantastische Tierwesen,  Harry Potter,  Hilfsmittel für den magischen Tunichtgut GmbH,  Hogwarts,  Ledereinband,  neu beziehen,  Newt Scamander,  Notitzbuch

Newt Scamander Notitzbuch

Auf Facebook hatte ich es schonmal kurz erwähnt: Meine liebste Fanseite rund um Harry Potter hat Geburtstag und macht eine große Sause mit vielen Gewinnen – Da hab ich doch auch gerne einen Beitrag geleistet und fleißig gebastelt!
Zu gewinnen gab es ein Newt Scamander Notitzbuch, sowie eine Flasche “Erumpent Musk” und “Demiguise Hair”.
Heute möchte ich euch zeigen, wie das Notitzbuch (keine Sorge, die Tränke kommen auch noch) entstanden ist.
 Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an den Bucheinband, den ich schon vor einiger Zeit vorgestellt habe? Bei diesem Buch bleibt das Grundprinzip gleich, allerdings habe ich noch einige Extras ausprobiert, damit das Buch richtig alt und genutzt aussieht…

Ihr braucht:

Ein Notitzbuch zum umgestalten,
Schwarzen Tee,
einen Eimer, in das das Buch passt,
Ein Stück (Kunst)Leder
Eine dickere Schnur, Paspelband o.Ä.
Leim und einen Klebestift
Stifte
(Schleifpapier)
Wer mag verzierungen wie Buchecken, Lederband, Schlüssel und co…

 

Schritt 1: Das Buch altern lassen

 

Zuerst habe ich einige Liter Schwarztee in einem Eimer (nehmt unbedingt einen alten, bei dem es egal ist, ob er sich verfärbt und genügend Teebeutel) aufgegossen und gut durchziehen lassen…
Dort kommt dann das Notitzbuch, das ihr umgestalten möchtet hinein. Es sollte komplett mit Tee bedeckt sein, damit sich die Seiten färben, wie beim Hogwarts Letter.
Wahlweise könnt ihr jede Seite einzeln mit Schwarzem Tee beträufeln oder den Teebeutel aufdrücken und trocknen lassen, aber das war mir zu doof :D…
Bei mir hat sich der Einband gelöst, was ich aber gar nicht schlacht fand – es geht aber auch mit Einband weiter zu machen… Legt Einband und Buch zum trocknen an einen warmen Platz und wenn ihr mögt könnt ihr es auch bei geringer Temperatur für einige Zeit in den Ofen geben (z.B in die Nachhitze, wenn ihr sowieso gebacken habt).Behaltet es aber unbedingt im Auge, wenn ihr es im Backofen habt also bitte nicht einschalten und schlafen gehen oder so… Blättert dabei immer wieder um, damit alles trocknen kann und es nicht zum Gammeln anfängt =)…

Das Dauert echt Tage, bis das Ganze wieder trocken ist also plant die Zeit unbedingt ein!

 

Schritt 2: Der Einband
Schneidet euch dann ein Rechteck aus Kunstleder (oder Leder) zurecht, das etwas größer ist, als der Einband. Bringt außerdem am Buchrücken einige Stücke dicke Schnur oder Paspelband mit Leim an und lasst es trocknen….
…Darauf gebt ihr wieder ausreichend Leim…
…und klebt es in die Mitte eures zugeschnittenen Leders.
Dreht das Leder um und arbeitet die Erhöhungen richtig schön heraus.Lasst das ganze dann wieder gut durch trocknen. Klebt dann den Buchrücken des TROCKENEN(!!) Notitzbuches mit ausreichend Leim an den Buchrücken des Einbandes
Nun geht es an den restlichen Einband. Gebt dazu Leim auf das Seitenteil…
… und verstreicht es (beispielsweise mit einem Stück des übrigen Kunstleders, das ihr nicht mehr braucht, oder was ihr eben da habt), damit die eine Seite wirklich komplett mit Kleber bedeckt ist und klebt es neben den Buchrücken auf das Leder. Wiederholt das Ganze dann auch mit der anderen Seite.
Wenn die Seitenteile getrocknet sind könnt ihr euch daran machen, die Ecken wie beim Bucheinband zuzuschneiden und anzukleben. Für die Ober- und Unterseiten des Buchrückens empfiehlt es sich auch hier mit einer Pinzette zu arbeiten.
So schaut es nun aus, wenn es getrocknet ist. Jetzt fehlen noch die verzierungen, damit es auch wirklich das Notitzbuch von Newt wird…

 

Schritt 3: Die Deko
Dazu habe ich mit verschiedenen Stiften Newts Logo, sowie seinen Namen auf das Cover gemalt…
…und damit es ein wenig “abgekrabbelt” aussieht mit Schleifpapier einige Stellen angescheuert.
Als kleines Detail (ich stehe auf Details :D) habe ich hinten unten auch nocheinmal Newt Scamander geschrieben, damit die Rückseite nicht so nackt aussieht.
Buchecken runden das Gesamtbild ab.
Damit es nicht nur außen, sondern auch innen nach “was aussieht” habe ich jeweils die erste bzw die letzte Seite mit Klebestift bestrichen und auf den Einband geklebt….
… und zum trocknen mit Büchern beschwert.
Wie gesagt, ich stehe auf Details… Deshalb gab es noch ein Lederriemchen und einen Schlüssel als Verzierung =).

Wenn ihr auch ein Newt Scamander Notitzbuch wollt dann ran ans Werk! Es ist echt nicht schwer – Rechnet aber unbedingt lange Trockenzeiten zwischen den Bastelabschnitten (Vor allem nach dem Färben mit Schwarzem Tee) ein.

Habt viel Spaß! Eure Utini

Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram