DIY

Quark-Öl-Teig Häschen

Dieses Osterfest ist besonders, keine Frage. Die ganze Welt ist nicht mehr wie sonst, aber dennoch möchte man gerade an immer wiederkehrenden Feiertagen ein wenig Normalität haben und es sich einfach mit den Kindern schön machen.
Bei uns gibt es zu Ostern eigentlich immer Hefegebäck. In diesem Jahr aber ist Hefe oft absolute Mangelware.
Deshalb habe ich mich an einen Teig gemacht, der eigentlich ein absolutes Basic ist, aber ich tatsächlich irgendwie nie backe: Den Quark-Öl-Teig

Das war, glaube ich, das erste Mal, dass ich einen Quark-Öl-Teig zubereitet habe seit der Realschule :D…
Aber glaubt mir, er geht echt schnell und ist superlecker uuuund ihr müsst ihn auch nicht ewig gehen lassen wie das eben beim Hefeteig der Fall ist.

Das Rezept

Zutaten

Für den Teig

400g Mehl
100g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Mark einer Vanilleschote (optional)
1 Prise Salz
120ml neutrales Öl
200g Quark
1 Ei

Zum Bestreichen
1 Ei
einen Schuss Milch

Backofen vorheizen auf 180°C Ober- Unterhitze

Mischt zuerst Quark, Ei und Öl gut miteinander…

Wenn ihr es in der Küchenmaschine macht könnt ihr in dieser Zeit die Vanilleschote längs aufschneiden und mit Hilfe eines Löffels das Vanillemark herausholen (natürlich geht es auch mit dem Messer aber ich mag den Löffel am Liebsten =)…
Gebt dann das Vanillemark und die Prise Salz zum Quarkgemisch.

Jetzt geht es an die trockenen Zutaten. Ich habe diese alle (Also Mehl, Backpulver und Zucker) abgewogen und gleich miteinander vermischt und nun nach und nach zum Teig gegeben.
ACHTUNG: Bitte spätestens bei den trockenen Zutaten jetzt auf die Knethaken der Maschine umsteigen oder von Hand weiter kneten.

Verbindet alles zu einem schönen Teig und gebt ihn auf eine bemehlte Arbeitsplatte.

Rollt den Teig dann etwa 0,5cm dick aus…

…und stecht die Formen eurer Wahl damit aus und legt die ausgestochenen Hasen (oder was auch immer) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.

Vermischt ein Ei mit einem Schluck Milch und verquirlt es kurz mit einer Gabel.

Bestreicht damit eure fertigen Formen und gebt sie bei 180°C Ober und Unterhitze für etwa 15 Minuten in den Backofen.

Natürlich könnt ihr auch kleinere Formen ausstechen – z.B. fürs Osternest?

Beachtet dann allerdings, dass die Häschen dann schon nach etwa 13 Minuten fertig sind. Behaltet am besten den Backofen einfach ein wenig im Auge.

Und das war es dann auch schon mit dem Rezept. Ich habe gelesen, dass viele die Häschen noch bezuckern etc aber ich finde das ist überhaupt nicht nötig und ehrlich gesagt mag ich es auch gar nicht, wenn man in etwas beißt und der Zucker dann zwischen den Zähnen knirscht! Die Häschen sind auch ohne absolut lecker und stehen den Hefe Teilchen in nichts nach. Bei uns wird es den Quark-Öl-Teig in Zukunft wohl noch häufiger geben 😉

Guten Appetit und trotz allem im Moment frohe Ostern!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram