DIY

Butterbiersoße / Butterbierbrotaufstrich

Leute, könnt ihr das Wort Butterbier noch hören? Zugegeben, ich bin ein bisschen eskalliert bei dem Thema, weil ich einfach soo viel rum probiert und verschiedenstes ausprobiert habe bis ich zufrieden war.
Die heutige Butterbiersoße ist super vielseitig – sie kann nämlich verwendet werden, um ein eigenes Butterbier zum trinken anzusetzen (dazu die Soße in heiße Milch einrühren), mit Schlagsahne könnt ihr sie in eine Eismaschine einfüllen und leckeres Butterbiereis machen oder einfach als Soße über das fertige Eis.
Und wenn man nur ein wenig das Rezept verändert könnt ihr es sogar als Brotaufstrich verwenden – vielleicht ja auch das perfekte Last Minute Weihnachtsgeschenk?

Zutaten

200g Zucker
180g Sahne
etwas Vanille (Vanillemark, Vanilleextrakt oder Vanillemühle)
60ml Malzbier
1/2 Fläschchen Butterextrakt

 

Für den Brotaufstrich

1EL Butter

Gebt Malzbier und Zucker in einen Topf und erhitzt das Ganze bis es kocht.

Nicht erschrecken – durch die Kohlensäure schäumt es erst mal ganz schön.

Lasst die Masse so lange kochen bis die Flüssigkeit verdampft ist und das Malzbier mit dem Zucker karamellisiert. Die Masse wird dann zähflüssig.

Nehmt den Topf von der Platte und mischt unter Rühren die Sahne hinzu.

Für die Eissoße

Gebt für die Eissoße nun noch 1/2 Flasche Butteraroma hinzu und rührt es gut unter. Jetzt könnt ihr es in kleine Flaschen oder Gläser füllen und bis zum Einsatz abkühlen lassen.

Für den Brotaufstrich

Für den Brotaufstrich tauscht ihr das Butteraroma gegen einen EL Butter ein. Rührt auch diese kurz unter, bis sie sich ganz aufgelöst hat (Dafür die Masse nochmals auf dem Herd warm machen).
Gebt das Ganze dann in ein Glas und stellt es nach dem abkühlen in den Kühlschrank. Durch die Butter wird es im Kühlschrank cremig. Genau richtig für das morgentliche Frühstück.

Egal ob Eissoße oder Brotaufstrich – ich finde es einfach mega Lecker!
Welche Variante würdet ihr gerne ausprobieren?
Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram