DIY

Blumenküche

Dieses Wochenende macht die Sonne eine kleine Pause – es sei ihr gegönnt – schließlich ist es erst anfang März.
Trotzdem kann ich den Frühling kaum ertragen, ohne ein paar Blumen in der Wohnung zu haben. Auch in der Küche freue ich mich über kleine Blumenfarbklekse.
Dieses Jahr habe ich mir mal was anderes ausgedacht, als mir das uralte Blech von meiner Oma in die Finger kam.
Heute möchte ich es euch als schnelle DIY Idee zeigen.

Bei der Springform geht inzwischen die Beschichtung ab, deshalb nutzt sie keiner mehr – zumindest nicht zum backen ;-)…

Wenn ihr auch eine etwas andere Bepflanzung möchtet, dann braucht ihr

– Blumen 😉
– Folie um die Form abzudichten
-Eine Kuchenform eurer Wahl

Ich mag es gern, wenn Sachen einen Vintage Look haben. Noch lieber mag ich es aber, wenn es tatsächlich vintage ist. Als Kind habe ich so oft zugesehen, wenn meine Oma Kuchen gebacken hat. Jetzt kann ich das alte Blech täglich in der Küche bewundern und erinnere mich voller Freude an sie und den köstlichen Duft nach Apfelkuchen.


Um das Blech zu bepflanzen legt die Springform zuerst mit der Folie aus, damit euch nicht die ganze “Suppe” beim gießen unten raus läuft und das Ganze abgedichtet ist.
Entfernt dann den Pflanztopf von den Blümchen und richtet sie in der Form an, wie es euch gefällt.

Jetzt füllt ihr die noch leeren Stellen mit Erde auf und versteckt die übrige Folie an den Rändern unter der Erde.

So sieht die bepflanzte Springform aus.

Was passt besser zur Küche und zur Osterzet als Eierschalen? Deshalb habe ich diese als Hingucker in der Form verteilt und einige Federn hinein gelegt.


Hast du den Frühling schon in deine Küche eingeladen? Nein?!
Dann ganz viel Spaß beim ausprobieren!


Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram