DIY

Weidenkätzchen Nester

Wenn der Frühling kommt und die Wiesen langsam wieder grün werden dürfen sie einfach nicht fehlen: Die Weidenkätzchen.

Zu Ostern schmücken sie nicht nur die Bäume, sondern auch viele Haushalte und auch in meiner Wohnung dürfen sie für den Osterstrauß dann einfach nicht fehlen.

Heute soll es aber nicht um den große Osterstrauß gehen sondern um eine gaz einfache Idee, die schnell gemacht ist aber super schön für die Ostertafel oder einfach um die Wohnung frühlingshaft zu dekorieren: Kleine Weidenkätzchenkränze.

Das brauchst du:

  • Natürlich Weidenkätzchen
  • Etwas Moos
  • Eine Baum oder Astscheibe – je nach dem wie Groß das Nest später sein soll
  • Nägel (etwas länger, als das Nest hoch werden soll)
  • Einen Hammer
  • eine Astschere

Schlage außen in deine Holzscheibe einen Kreis aus Nägeln mit einigen Centimetern Abstand ein. Meine Astscheiben waren ziemlich klein – ich hatte gerade keine größeren übrig, aber natürlich geht das Ganze auch in Groß (vielleicht sogar noch besser, weil die Äste dann nicht so stark gebogen werden müssen)…

die Nägel sollten in etwa so weit heraus schauen, wie das Nest später hoch werden soll. Aber Vorsicht, dass sie nicht unten wieder aus dem Holz herausragen 😉 – wackeln sollten sie aber auch nicht.

Schneidet dann eure Äste zu, dass ihr nur noch stellen mit Kätzchen habt und webt sie immer abwechselnd um die Nägel…

… Arbeitet euch so nun bis nach oben vor.

Setzt zum Schluss noch das Moos in der Mitte in das Nest und dekoriert es, wie es euch gefällt.

Und schon sind sie fertig – die kleinen (oder auch großen) Hingucker.

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren!
Eure


Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram