DIY

Seifenblasenbilder

Meine heutige Idee ist nicht neu – die gab es schon, als ich selbst Kind war. Aber mal ehrlich: In der Wohnung möchte man doch irgendwie nicht täglich die Farben weg putzen, die überall herum gespritzt haben weil das Kind am malen war, oder?
Jetzt ist also die Perfekte Zeit, um die Kinder draußen ein bisschen mit Farbe „matschen“ zu lassen, ohne danach renovieren zu müssen :D.

WICHTIG: Diese Art der Malerei empfehle ich euch nur, wenn ihr euch sicher sein könnt, dass euer Kind die Anweisung versteht und befolgt das Ganze nicht zu trinken!

 

Ihr braucht

 

(ggf. eine wasserfeste Unterlage für den Tisch)
Wasserlösliche und einigermaßen gut deckende Farbe
Ein Glas oder anderes Gefäß
Wasser
Spülmittel
Papier
Strohhalm
Wasser

 

Gebt Wasser in ein leeres Marmeladenglas oder was ihr eben so für ein Gefäß habt und fügt ein paar Tropfen Spüli dazu. Gebt dann die Farbe zu der Mischung und rührt das Ganze um sodass die Farbe sich gut verteilt.

 


Jetzt könnt ihr (bzw eben eure Kinder :D) Den Strohhalm in die Mischung stecken und dann kräftig hinein pusten, sodass oben bunte Seifenblasen entstehen.

(Das Grün bei mir ist nur, weil wir davor grüne Farbe hatten… Ich kann nicht aus Blauer Farbe grün zaubern ;-))


Jetzt könnt ihr wenn ihr viel Spüli rein gemacht habt so lange Blubbern, bis die Seifenblasen überlaufen und auf das Blatt unter dem Glas landen, oder ihr tupft die Blasen einfach an ein Papier ab. Da habt ihr ein wenig mehr die Kontrolle was wo hin soll – die erste Variante ist eher willkürlich.

Wir haben jetzt ganz verschiedene Farben geblubbert, aber natürlich kann es auch Ton in Ton gemacht werden.
Wenn ihr mit eurem Bild zufrieden seid dann könnt ihr es jetzt zum Trocknen zur Seite legen.


Ich hab mir gleich ein Paar dieser Kunstwerke stibitzt und möchte sie als Birefpapier verwenden. Je nach Papierart könnt ihr es aber z.B. auch als Geschenkpapier oder oder oder verwenden – oder es natürlich auch einfach als Kunstwerk aufhängen.
Wenn das Papier durch die Nässe zerknittert ist könnt ihr einfach ein Stück Stoff (z.B. ein Gecchirrtuch) darüber legen und es kurz und nicht zu heiß bügeln.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Blubbern! Mal ganz ehrlich das ist doch auch noch als Erwachsener cool, oder?

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram