Baby,  Basteln,  DIY,  DIY Ideen,  einfach,  Hochstuhl,  Hochstuhl upcycling,  Müll einsparen,  Nähen,  neu beziehen,  selber machen,  Upcycling,  Utini

Hochstuhl Upcycling

Wie ihr sicher inzwischen gemerkt hab bin ich ein Fan des Upcyclings. Was gibt es besseres aus etwas altem, das noch voll intakt ist aber vielleicht nicht mehr ganz frisch aussieht etwas neues zu machen?
Wie es der Zufall so will 😉 habe ich einen Hochstuhl “zu verschenken” gefunden. Wer Kinder hat weiß, dass sowohl Wasserflecken, als auch schrammen und Co keine Seltenheit sind. Ebenso bei diesem Stuhl – Wer möchte also so etwas noch haben?! Ich natürlich!

So sieht der Hochstuhl jetzt aus…

Und so sah er aus, als ich ihn bekommen habe:
Die versprochenen Wasserflecken inklusive 😉

So einfach ging´s:

Zuerst wird der Stuhl nach und nach auseinander gebaut. Wenn man unsicher ist empfiehlt es sich viele Fotos zu machen, wie es später wieder zusammen gehört ;-)…
Wenn dann alles in seine Einzelteile Zerlegt ist heißt es schleifen, schleifen und nochmals schleifen. Davon habe ich kein Bild, damit meine Kamera  durch den Staub nicht leiden muss ;-)…
Ich habe lange überlegt einen Teil des Stuhls zu lackieren aber mich dann doch dagegen entschieden. Es ist aber definitiv auch eine Alternative um Wasserflecken und Co abzudecken.
Das größte Problem beim Stuhl war jedoch, dass der Bügel bzw der Tisch, der das Kind hält gefehlt hat. Aber wer würde sich davon schon abbringen lassen ;-)?
Inspiriert von den nähbaren “Hochstühlen zum mitnehmen” habe ich mich daran gemacht ein eigenes Schnittmuster zu entwickeln – So ehrgeizig, dass es “gewollt” aussieht und nicht nur irgendwie Hochstuhl zum mitnehmen ist, war ich dann nämlich doch ;-)…
Damit der Sitz also passt habe ich die einzelnen Teile des Stuhles als Vorlage genutzt. Mit weiteren Details will ich euch aber nicht nerven, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass jemand genau das selbe Problem hat.
Sollte es euch allen Wahrscheinlichkeiten zum Trotz tatsächlich ebenso gehen dürft ihr euch gerne bei mir melden 😉
Und so schaut er aus, der fertige Sitz. Damit ich nicht jedes Mal die Lätzchen suchen muss habe ich noch eine kleine Tasche für die Stuhllehne genäht.
Vielleicht konnte ich euch ja ein bisschen inspirieren auch mal wieder etwas neu zu gestalten. Traut euch ran – es lohnt sich echt!
Eure Utini
Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram