ab auf den Balkon,  Basteln,  besonders,  DIY,  DIY Ideen,  einfach,  einfach und schnell,  Schraubglas mit Strohhalm,  True Fruits,  Upcycling

Strohhalm Flaschen

Hallo ihr Lieben,
auf Facebook habe ich am internationalen Tag der Umwelt schon verraten: Ich möchte ein kleines Upcycling/Zero Waste Spezial machen…
Wenn ihr meinen Blog schon länger verfolgt, dann wisst ihr, dass ich immer wieder upcycling Ideen vorstelle. Im Moment beschäftige ich mich intensiver mit dem Thema Zero Waste und weil ihr alles ausbaden dürft, was mich momentan beschäftigt 😉 möchte ich euch auch dieses Mal “mit ins Boot” holen.
Dazu möchte ich euch heute ein kleines DIY Projekt zeigen, das wirklich schnell geht und aber (wie ich finde) ziemlich cool ist:
Ihr kennt sicher alle diese Schraubgläser mit Strohhalm oder? Die sind schon eine ganze Weile ziemlich “in” und inzwischen gibt es sie echt üüüberall zu kaufen.
Wahrscheinlich kam mir deshalb die Idee, als ich die Flaschen auf der Suche nach Ideen angestarrt habe :D. Aber beginnen wir am Anfang ;-).
Irgendwann haben wir beim Einkaufen die Smoothies für uns entdeckt. Da wir inzwischen eigentlich kaum noch Softdrinks und co (die Ausnahme ist Weihnachten und co wenn die ganze Familie da ist :D) kaufen und auch unseren “Sprudel” selbst machen war das irgendwie mal “was besonderes”. Allerdings sind die Flaschen ohne Pfand. Ja, ich weiß – Glas kann nahezu zu 100% recyclet werden aber sind wir mal ehrlich: ein bisschen schade ist es doch!
Also habe ich mich auf die Suche nach Ideen im WWW gemacht aber ich habe nichts gefunden, was mich wirklich vom Hocker gehauen hat. Die Idee kam mir dann nachts im Bett, als ich nicht schlafen konnte 😀 und die Umsetzung ist wirklich einfach.

Los gehts:

Über die Jahre haben sich inzwischen einige Flaschen angesammelt…
Ich habe mich für die transparenten Flaschen entschieden, da ich davon am meisten habe.
Damit die Deckel nicht anfangen zu rosten habe ich mir Tüllen besorgt (etsy).
Bohrt zuerst ein Loch mit einem dünnen Bohreinsatz in der Mitte des Deckels  vor.
Um die Öffnung zu vergrößern habe ich einen Schälbohrer genutzt. Wie man auf dem Foto sieht gibt es hier Markierungen wo ihr sehen könnt, wie tief ihr bohren müsst.
Jetzt wird die Tülle in die  Öffnung eingebaut. in der Tülle befindet sich eine kleine Einkerbung, wo der Deckel dann fest sitzt. Wenn ihr ganz sicher gehen wollt, dass kein Wasser in die Tülle kommen kann klebt diese an. Achtet aber unbedingt darauf dass es für Lebensmittel geeignet ist.
Wiederholt das Ganze bei so vielen Fläschchen wie ihr mögt.
Ganz wichtig ist, dass ihr die Flaschen vor der Nutzung gründlich spült um alle Bohrreste entfernt.
Habt ihr das getan könnt ihr sie füllen und einen Strohhalm durch die Tülle stecken.
Natürlich könnt ihr das Ganze auch mit jedem anderen Schraubglas/Schraubflasche machen, wenn ihr noch welche habt, die viel zu wenig Beachtung finden.
Also ich finde sie echt toll, weil sie nicht jeder hat – na gut, wenn ihr alle das bastelt gibt es doch einige 😀 aber ich glaube es wird dennoch etwas besonderes bleiben ;-). Lasst uns doch einen neuen Trend starten – ich würde mich freuen!
Heute habe ich alte Strohhalme genutzt, die seit Jahren hier sind aber nie genutzt werden aber ich bin momentan auf der Suche nach wiederverwendbaren Alternativen.
Ich weiß nur noch nicht, ob Metall, Glas oder Holz am Besten ist – vor allem im Bezug auf  Kinder. Habt ihr  Erfahrungen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare
Ich hoffe, die Idee gefällt euch. Die nächste Idee, für die großen True Fruits Gläsern steht schon in den Startlöchern und ich bin schon so darauf gespannt, wie es euch gefällt :)…
So viel sei verraten: Es wird auch ein Gewinnspiel geben.
Wenn ihr Lust auf noch mehr Upcycling/DIY und co habt dann unterstützt meine Seite und aboniert “Utinis Wundertüte” in Facebook und bleibt so immer auf dem laufenden 😉
Ich freue mich auf euch!
Utini
PS: Falls ihr noch keine Gläser auf Vorrat habt, aber genervt von den Wespen seid, wenn ihr draußen sitzt findet ihr übrigens hier noch einmal meine Idee für den Glas Fliegenschutz aus Stoffresten.
Und wenn ihr nicht wisst, was ihr einfüllen sollt schaut euch gerne noch auf dem Blog bei den Rezepten um, z.B. bei der Zitronenlimo von letzter Woche…
Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram