besonders,  DIY,  DIY Ideen,  einfach,  Einkaufswagentasche,  Nähen,  selber machen,  Tasche für Einkaufswagen,  Tasche Großeinkauf,  Tasche mit Karabienern,  Tasche nähen,  Upcycling,  XXL Shoper,  Zero Waste

Einkaufswagentasche / XXL Shopper

 Wenn man vor Ort keine Einkaufsmöglichkeit hat und jedes Mal darüber nachdenkt, wie lange die Fahrt dauert und wie viel Zeit zusätzlich drauf geht, bis man das Kind endlich “fertig” im Autositz und später alles nochmals in umgekehrter Reihenfolge hat ist klar: Es lebe der Großeinkauf.
Der wird in unserer Familie schon solange ich denken kann praktiziert und ist nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den Geldbeutel gut ;-)…
Da doch immer ziemlich viel zusammen kommt bei mehreren Haushalten, die gemeinsam einkaufen haben wir oft massig Stofftaschen genutzt, damit beim ausladen nur noch die einzelnen Taschen getragen werden müssen.

 

 Allerdings war ich an der Kasse (wo immer so eine Hektik gemacht wird) so genervt, dass die Taschen immer zusammen “wurschteln” und man es nicht einfach rein werfen kann.
Mein Korb hat dann vor Kurzem auch noch den Geist aufgegeben bzw die Henkel abgegeben 😉 und so  richtig praktisch fand ich auch das nicht.
Also war klar: Eine Alternative muss her!

Ich wollte es groß und glaubt mir es wurde groß 😀 Mit meinen 1,60m komm ich mir fast ein bisschen klein vor mit der Tasche aber ich liebe sie 😀

Meine XXL Einkaufswagentasche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit den Karabienern kann man die Einkaufstasche einfach am Einkaufwagen befestigen und nichts fällt in sich zusammen und alles bleibt, wo es hin gehört.

Ihr seid auch genervt von den kleinen Täschchen und braucht was “gescheites” für den Großeinkauf? Dann zeige ich euch heute, wie es geht….

 

Als ich Bezüge für mein Stillkissen genäht habe, habe ich dazu Bettdeckenbezüge genutzt. übrig blieben damals die Kissenbezüge und die sind mein Grundgerüst für die Tasche.
Falls eure Kissenbezüge Knöpfe haben könnt ihr überlegen, ob ihr Verwendung für sie habt oder ob sie ab gemacht werden müssen.

Ihr braucht:

2 Kissenbezüge
Karabienerhaken
Zusätzlich etwas passenden Stoff für die Träger / Flaschenhalter
Den üblichen Nähfirlefanz (Schere, Nähmaschine (evtl. Gummi…)
(evtl Kunstleder zur Verstärkung und die Optik ;-))

 

Ich habe mich dazu entschieden zur Verstärkung etwas Kunstleder unten anzubringen. solltet ihr das auch wollen ist es einfacher das gleich zu Beginn an die obere Seite (also ohne Knöpfe) an dem Kissen anzunähen (Rechts und Links, sowie einmal Rundum), das später die Außenseite werden soll. Später kann es auch angebracht werden ist dann aber schwieriger (wie ich feststellen durfte 😉 aber möglich 😀
Legt dann Das Kissen so vor euch, dass die Naht in der Mitte liegt und die Spitzen wie ein Pfeil nach vorn zeigen…
… und klappt dann die eine Spitze nach unten, dabei ergibt sich ein Quadrat aus dem Stoff
 (ihr könnt euch schonmal Markierer und Klammern oder Stecknadeln zurecht legen)…
Messt nun die Selbe Länge von oben und von unten ab, markiert sie euch(das ist ein wenig Geschmackssache bei mir waren es 19cm) und faltet die Kanten nach innen. Steckt diese dann so fest…
 Und näht sie mit farblich passenden Garn (ich habe es nur dunkelblau gemacht, damit man es auf dem Bild sieht tut man aber trotzdem nicht wirklich :D) rechts und links entlang. Eigentlich könnte man die Ecken dann abschneiden, ich habe mich aber dagegen entschieden und diese ebenfalls zur  Verstärkung einfach fest genäht (irgendwie sind meine Einkäufe immer schwer…)

 

Wiederholt das Ganze mit dem zweiten Kissenbezug (dem Innenstoff)

Schneidet dann aus Stoff (und oder Kunstleder) ca 8cm breite Streifen, die etwas länger sein sollten, als die Träger später werden sollen und näht diese rechts auf rechts (schöne Seite auf schöne Seite) zusammen und wendet diese. Wiederholt das Ganze für einen 2. Träger.
Natürlich könnt ihr auch zwei lange und zwei kurze Träger anbringen 🙂

Legt die Träger nochmal kurz auf die Seite, falls ihr etwas “Sonderzubehör” an der Tasche anbringen wollt. Ansonsten könnt ihr dies überspringen und beim anbringen der Träger weiter machen.

Da Milch immer auf der Einkaufsliste steht habe ich zwei Flaschenhalter in meine Tasche integriert.

 

Dazu habe ich ebenso, wie bei den Trägern zwei Stoffstreifen zusammen genäht und gewendet.
Damit Flaschen verschiedener Größen Platz finden habe ich durch den entstandenen Tunnel ein 5cm breites Gummiband geführt….
…auf einer Seite versäubert (die Kanten nach innen geschlagen und gemeinsam mit dem Gummiband  festgenäht), das Gummi auf die gewünschte Länge kürzen und die zweite Seite ebenfalls versäubern.
Nehmt euch zum Anbringen am besten die Flaschen, die ihr oft einkauft zur Hilfe, damit es auch passt und näht es Links, Rechts und in der Mitte fest.
Ich habe mich dazu entschieden, durch den Außen- und den Innenstoff zu nähen, damit es sicher hält (und sich der Innenstoff nicht selbstständig macht. Ich denke aber eigentlich sollte es auch nur mit dem Innenstoff halten
 Solltet ihr es noch nicht beim anbringen der Flaschenhalter getan haben ist nun der Moment die beiden Kissenbezüge ineinander zu stecken, sodass die beiden unschönen Seiten verschwinden.
Steckt oder heftet die Kanten zusammen (da die Kissen ja schon schön umgenäht sind habe ich es mir gespart sie rechts auf rechts zu legen und zu wenden aber natürlich dürft ihr das wenn euch die Naht ringsum stört).
Messt dann von beiden Außenseiten ab, wohin die Träger kommen sollen und steckt diese zwischen die beiden Stofflagen.

 

 Für die Karabiener habe ich außerdem ringsum noch 6 kleine Bänder als Ring eingenäht (diese gehörten praktischer weise bereits zum Inneren Kissen und bekommen so wieder einen Job. Natürlich könnt ihr aber auch Knopflöcher zweckentfremden oder was immer euch einfällt).

Verstärkt die Naht an den Trägern (am besten mit einem 3-fach Stich o.ä. – oder ihr geht einfach mehrmals drüber dass es gut hält) Wenn ihr möchtet könnt ihr aber auch ein Quadrat mit einem Kreuz in der Mitte (wie es oft bei gekauften Taschen ist ich hoffe, ihr wisst, was ich meine) an dem Übergang zur Tasche anbringen.

 

 Nun müsst ihr nur noch die Karabiener anbringen Ich habe vier zur Befestigung am Wagen vorgesehen und einen um die Tasche mit vollen einkäufen zusammen zu halten und um meine Obstnetze (Link zur Anleitung am Ende des Beitrages) fest zu machen, damit diese nicht in den Untiefen der Tasche verschwinden…
… Jetzt könnt ihr zum Einkaufen fahren, Karabiener in den Wagen einhängen…
… und dann kann alles rein “geworfen” werden und die Tasche klappt sich nicht ständig zusammen.
Und falls ihr zuerst eine Getränkekiste im Wagen habt könnt ihr die Tasche ganz klein zusammen rollen und nach der Abgabe des Leergutes einhängen.
Ganz viel Spaß beim Shoppen!
Eure Utini
PS: Falls euch meine wiederverwendbaren Obst und Genmüsetütchen, von denen ich vorhin erzählt habe, interessieren geht es hier zur Anleitung
Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Utinis Wundertüte Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram