Advent,  DIY,  DIY Ideen,  einfach,  einfach und schnell,  Kekshäuschen,  kleine Überraschungen,  kleines Mitbringsel,  Lebkuchenhaus,  selber machen

Kekshäuschen

Wie gestern schon versprochen gibt es heute noch ein zweites kleines “Mitbringsel” DIY.
Ich bin ein totaler Fan von Lebkuchenhäuschen. Die Sache hat nur den Haken, dass ich Lebkuchen gar nicht so gerne mag und außerdem sind die immer viel zu schade zum Essen weil man so lange dran gearbeitet hat, bis es fertig war. Allerdings gibt es eine leckere und schnelle (und dazu platzsparende) Alternative, die schnell geht und sich auch toll als kleines Geschenk eignet:

 

Kleine Kekshäuschen

Ihr braucht:

(die  Menge ist abhängig davon wie viele Häuschen ihr braucht)

Normale Butterkekse
Schoko Kekse (Es gehen natürlich auch hier normale, aber so hebt es sich Farblich ein wenig ab)

 > übrigens: Wer beim Einkaufen vor den Verpackungen steht und nicht weiß wie viele er braucht,
bei den Leibnitz Schoko – Keksen sind immer 9 in einer Packung…

Schoko Domino Steine (wenn man es mag)
Gummibärchen oder andere Mini Deko
dicker, nicht flüssiger Zuckerguss (Puderzucker und Zitronensaft)

 

Rührt euch zuerst aus Puderzucker und Zitronensaft ein eher festen Zuckerguss an (am besten geht es mit dem Schneebesen. Vorsicht mit dem Zitronensaft, da hat man schnell zu viel!) und legt die normalen Butterkekse als Bodenplatten bereit. Um Sauerei zu vermeiden empfiehlt es sich Alufolie unterzulegen…

Klebt nun (wenn ihr das mögt) ein Schoko Domino Stein auf dem Butterkeks mit Zuckerguss fest.

Am besten an einen kurzen Rand in die Mitte des Kekses, damit die Gummibären nachher auf der anderen Seite vor dem Haus stehen können.

Nehmt dann zwei Schokokekse und lasst jeweils die beiden kurzen Seiten kurz in eurem Zuckerguss baden (nur die Spitzen) und klebt sie dann als Dach auf euer Häuschen

.

Wenn es nicht halten will ist  euer Zuckerguss zu dünn und ihr müsst nocheinmal Puderzucker einrühren, damit es fester wird.

Jetzt setzt ihr noch zwei Gummibärchen mit Zuckerguss vor das Häuschen…

… und wenn nötig könnt ihr jetzt am Dach noch ein wenig mit Zuckerguss nachbessern (Übrigens macht es gar nichts aus, wenn ein wenig Guss an den Keksen runter läuft, das darf er gerne!).
Lasst dann die Häuschen trocknen.

Wenn ihr wollt könnt ihr dann noch ein wenig Puderzucker-Schnee mit dem Sieb darauf stäuben…

… und sie dann in Folie verpacken.
(Mit kleinem Anhängerchen gefällt es mir immer ganz gut =))

Fertig ist das Geschenk.
Übrigens geht es auch wenn man nur Butterkekse nimmt und es (wenn man mag) mit Smarties und anderen Leckereien verziert :).
Massenproduktion ist mit diesen Häuschen kein Problem.

Ich wünsche euch noch ein wunderschönen dritten Advent heute und  eine ruhige letzte Woche vor Weihnachten!

Eure Utini

 

Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram