Uncategorized

“Spiegelei” Ostertorte

 Falls ihr zu Ostern noch auf der Suche nach einer Torte für die Kaffeetafel seid möchte ich euch diese Woche zwei vorstellen.
Diese Torte habe ich schon öfter zu Ostern gebacken. Ich glaube sogar, das war eine der ersten Torten, an die ich mich damals heran getraut habe, weil ich sie auf einem Bild so lustig fand.
Backt zuerst einen Mürbeteig (26 cm Form), damit die Torte später Stabilität bekommt. Lasst diesen auskühlen und nutzt die selbe Form für folgenden Teig…

Zutaten für den Teig

250g zimmerwarme Butter (oder Margarine
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Wenn ihr mögt noch etwas Vanille (z.B. aus der Vanillemühle)
5 Eier
1 Priese Salz
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
etwa 1/8 Liter Milch (evtl. etwas mehr oder weniger)
2 EL Zitronensaft und oder etwas Abrieb einer Zitronenschale

 

Butter, Zucker, Vanillezucker, Eier, Salz (und evtl Vanille) miteinander verrühren.

 

 

In der Zwischenzeit könnt ihr Mehl und Backpulver abwiegen und miteinander vermischen.

 

 

Dies gebt ihr, im Wechsel mit der Milch, zu der bereits gerührten Masse.
  Die perfekte Konnsistenz habt ihr erreicht, wenn der Teig schwer vom Löffel fällt.
Gebt dann noch den Zitronensaft (und den Abrieb) hinzu und lasst es kurz verrühren.
Gebt das ganze in eine 26er Springform (in der ihr bereits den Mürbeteig gebacken habt), die ihr mit Backpapier ausgekleidet habt. Backt ihn dann bei 180°C für ca 60 Minuten.

Ihr seht, dass euer Kuchen fertig ist indem ihr mit einem Stab z.B. einem Schaschlikspieß hinein piekt und kein Teig mehr dran hängen bleibt.
Sollte euer Kuchen noch nicht ganz durch sein aber oben anfangen zu dunkel zu werden deckt den Kuchen im Backofen mit Alufolie ab.

Lasst den Boden abkühlen und teilt ihn dann in der Mitte, sodass ihr zwei Böden habt.

Zutaten für die Füllung

2 Dosen Pfirsiche
750 ml Sahne
250g Quark
2 EL Zitronensaft
3 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Sahnesteif
50g Zucker
Etwas Marmelade
Legt den Bürbeteig auf eine Tortenplatte und legt eine Tortenring herum.
Verteilt etwas Marmelade darauf und legt dann den ersten der beiden Böden darauf.

 

Lasst eine Dose Pfirsiche abtropfen und schneidet die Früchte in kleine Stücke und verteilt diese auf dem Boden.

Mischt den Quark mit dem normalem Zucker, 2 Vanillezucker und dem Zitronensaft.
Schlagt 500g Sahne Steiff, hebt es unter die Quarkmasse und gebt 4/5 der Masse auf die Pfirsiche.

 

 Legt nun den 2. Boden auf die Masse (ich hab den Geraden für oben gewählt, damit nichts verrutscht)…

 

 …und verteilt den Rest der Creme dünn auf dem Boden.
Lasst das Ganze dann einige Zeit (mindestens 2 Stunden) im Kühlschrank fest werden.
Nach dieser Zeit könnt ihr den Tortenring abnehmen. Lasst dann die zweite Dose Pfirsiche Abtropfen….
…und schlagt die übrige Sahne mit einem Päckchen Vanillezucker und dem Päckchen Sahnesteiff.

Lasst nun immer einen großen Löffel Sahne auf den Kuchen plumsen und legt darauf einen Pfirsich, damit es wie ein Spiegelei aussieht.

Außerdem habe ich mit einer Tortenspachtel die etwas verlaufene Creme (durch den Tortenring) glatt gestrichen.
Wenn ihr möchtet könnt ihr noch ein paar Krümel gehackte Pistazie darüber streuen, dann schaut es aus, als hättet ihr Kräutersalz auf den Spiegeleiern….

Habt ihr eine Lieblingstorte zu Ostern – oder vielleicht die klassischen Osterlämmer?

Vergesst nicht, bei dem Gewinnspiel auf Facebook mit zu machen, wo ihr zwei dieser Hasen Taschen mit Inhalt gewinnen könnt. Es läuft noch bis heute Abend auf meiner Facebookseite Utinis Wundertüte (ihr findet es im “fixierten Beitrag”).

Bis ganz bald!
Utini

Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram