Bloggen,  Danke,  Raupe Nimmersatt,  Utini

Danke – Oder Warum ich tue was ich tue :)

Manchmal läuft alles anders, als man es geplant hatte und plötzlich gab es Wochenlang keinen Blog Eintrag… So ging es auch mir.
Morgen wird wieder etwas kommen – versprochen!

Dafür habe ich mal Angefangen hier Weihnachtlich zu dekorieren =) Ich hoffe euch gefällt der Weinnachts-Header!

Heute möchte ich mal die Chance nutzen mich bei euch zu bedanken. Das klingt alles immer so abgedroschen aber allein im letzten Monat hatte der Blog über tausend Klicks und ich habe  bestimmt 20 oder mehr Nachrichten bekommen von Menschen die z.B. nach Dateien gefragt haben, die ich bereit stelle, oder mit Bilder von ihrem fertigen Werk gezeigt haben. Manche sprechen mich sogar persönlich an oder sogar meine Eltern bekommen gesagt oh die Ute macht ja so einen schönen Blog.
Es ist mir jedes Mal ein Fest wenn ich sehe, dass euch die Ideen inspirieren.

Dabei kam immer wieder die Frage auf, wie ich dazu kam zu bloggen.
Schon immer habe ich Sachen selber machen wollen. Wenn ich irgendetwas gesehen habe, das mir gefällt habe ich so lange gewerkelt, bis ich damit zufrieden bin. Ich erinnere mich immer gerne als ich einmal ein Bett für meine Barbies gebaut habe (wobei ichmich heute frage wozu Barbies mochte ich eigendlich nie sonderlich…) , indem die Nägeln, die das ganze zusammen hielten gleichzeitig Lattenrost waren und mein Papa das fertige Werk nur angestarrt hat und mich gefragt hat wie ich die Nägel durch die Latten bekommen habe, ohne dass diese gespalten wurden.
Einfach ausprobieren bis es klappt war die Deviese.

Als ich größer wurde habe ich natürlich keine Barbie Betten mehr gebaut, aber das Basteln blieb mir bis heute. Aber nicht nur das Basteln, sondern einfach generell das Ausprobieren. Kochen Nähen was auch immer ich sehe etwas und dann will ich das auch – nur selbst gemacht.
In meinem Leben sind mir schon so viele Menschen begegnet, die dann nur staunend geschaut haben und sagen “Ja klar will ich so etwas auch aber ICH KANN DAS NICHT”…
Diesen Satz konnte ich irgendwann nicht mehr hören. Natürlich kannst du – Nur musst du es probieren. Mit diesem Motto habe ich immer wieder einzelnen Personen Sachen gezeigt oder Rezepte mit ihnen geteilt. Manche haben gesagt “Mensch, das müsstest du ins Netz stellen oder auf YouTube”.
Verrückte Idee – Hab ich am Anfang gedacht aber dann überlegt warum nicht Bloggen und Schritt für Schritt Anleitungen für alle die Lust darauf haben zur Verfügung stellen?
Ja und nun seid ihr hier und lest meinen ganzen Käse den ich so von mir geb und der sicher mehr als genügend Rechtschreibfehler enthält – besonders in der letzten Zeit wo das Bloggen immer sehr schnell gehen muss solange mein Sohn schläft…

Ich hoffe ich kann euch allen ein bisschen Mut machen – es einfach auszuprobieren. Und wenn ihr etwas seht (Pinterest ist da sehr gefährlich) und denkt Mensch das würde ich gerne probieren selber zu machen – weiß aber nicht wie, dann dürft ihr mir auch jederzeit schreiben.

Meist sind es die kleinen Dinge, die das Ganze raus reißen und aus etwas ganz Einfaches etwas besonderes machen.
In diesem Sinne möchte ich euch heute Abend noch ein Bild zeigen, den ich zur Taufe gemacht habe:

 

Ein paar Smarties und ausgeschnittene Kreise zu einer Raupe Nimmersatt zusammen gesetzt (das ist wirklich einfach) machen aus einem normalen Marmorkuchen einen Eye-Catcher

Nun wünsche ich euch noch einen schönen Abend und bis morgen =)
Eure Utini

Gefällt dir mein Blog? Sag es weiter...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Facebook
Instagram